Brief von Gerd – Lieber Rückspiegel im Leben!

Ich fang mal mit einem Zitat von Helmut Kohl an, dem großen deutschen Kanzler…

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen und die Zukunft nicht gestalten.

große Frontscheibe – kleiner Rückspiegel

Gutes Zitat – aber wie immer im Leben kommt es auf das richtige Maß an. Ich vergleiche das gern mit einem Auto. Ein Auto hat Rückspiegel – meist drei – ABER ein Auto hat eine riesige Frontscheibe. Und was hat das mit unserem Leben zu tun – viel finde ich. Unser Leben ist nach vorne ausgerichtet und darum ist die große Frontscheibe so wichtig. ABER ab und zu braucht es auch die kleinen, drei Rückspiegel. Weil wer da nie reinschaut, der bekommt über kurz oder lang Probleme. Entweder kommt etwas Großes von hinten auf ihn zu oder beim rückwärts einparken übersieht man etwas, was einen großen Schaden anrichten kann.

Auf der anderen Seite – wer immer nur in seine drei Rückspiegel schaut, der bekommt auch Probleme und zwar Probleme, die vor ihm liegen, die in seiner Zukunft liegen. Das will wohl auch keiner…also aufpassen.

In der Psychologie gibt es das sogenannte “Rückspiegel-Syndrom”. Jeder von uns denkt etwa 50.000 Gedanken am Tag und 98% davon sind dieselben Gedanken, die wir am Vortag und am Tag davor hatten. Unser Denken und Handeln wird daher extrem viel von der Rückschau beeinflusst.

Unser Gehirn nimmt unsere “alten” Gedanken und gestaltet mit ihnen unsere Gegenwart und unsere Zukunft. Darum ist es soooo wichtig, WAS wir denken. Wer wirklich etwas an seinem Leben verändern will, der MUSS seine Gedanken ändern.

Brief von Gerd – Liebe Gedanken!

Da hat uns z.B. die Liebe unseres Lebens verlassen, aber wir übersehen, dass es nur die Liebe unseres “alten Lebens” war – UND wenn wir das immer und immer wieder im Kopf haben, dann übersehen wir die neue Liebe, die im Cafe neben uns sitzt und uns freundlich anlächelt. DAS kann die Liebe unseres zukünftigen Lebens sein. Immer und immer wieder in den Rückspiegel unseres Lebens zu schauen, kann uns blind für die Gegenwart und Zukunft machen.

Achte deshalb gut auf deine Gedanken – sie sind der Samen, aus denen deine Zukunft erwächst.

In Gedanken – G.Ender (Briefeschreiber) – I write not only for your smile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s