Brief von Gerd – Lieber Gerhard Berger,

seit ich denken kann war ich Formel 1 Fan. Mit 14 Jahren war ich auf meinem ersten Formel 1 Rennen. Und als Österreicher hatte ich viel Grund zur Freude. Jochen Rindt, Niki Lauda und dann du Gerhard Berger. Von all den genannten Fahrern warst du zwar der Erfolgloseste, aber du warst mir der Sympathischte. Und das obwohl du insgesamt nur 10 Formel 1 Rennen gewonnen hast.
Ayrton Senna und Gerhard Berger.
Und wenn ich mich recht daran erinnere, hat dir dein damaliger Teamkollege Ayrton Senna mal in der letzten Kurve einen Rennsieg geschenkt. Und jetzt meldest du dich zu Michael Schuhmacher zu Wort, einem Mann, der siebenmaliger Formel-1-Champion ist – also fast gleich viele Formel-1-Weltmeisterschaften gewonnen hat, wie du Formel-1-Rennen. 
Und hiermit schwindet meine Sympathie zu dir – aber ganz gewaltig. Im Interview mit der „Austria Presse Agentur“ lieber Gerhard Berger sagst du: „Schumi kann die jungen, superschnellen Piloten nicht mehr schlagen- Aus Altersgründen, das ist ganz normal. Aber er kann sich hinter ihnen einreihen.“ 
„Auf die besten Jungen, also Vettel, Rosberg und Hamilton, fehlen ihm zwei oder drei Zehntelsekunden. Das heißt, würde er in einem Red Bull sitzen, könnte er auch Rennen gewinnen. Ich schätze ihn nach wie vor hoch ein. Neben den drei Genannten sehe ich nur Alonso vor ihm.“ In einem schnellen, aber nicht überragenden Mercedes traust du Schumi aber keinen Sieg mehr zu. Wenn überhaupt, dann Kollege Nico Rosberg (26). 
 
Schumi und Gerhard Berger hatten nie ein gutes Verhältnis – war Schumi zu erfolgreich?

Meine Meinung ist eine andere – aber Meinung hin oder her.

Warum hast du es nötig, einen 7-fachen-Champion wie Michael  Schuhmacher aus deiner Zuschauerposition her anzugreifen? 

Du brauchst die Publicity und das Geld nicht. Warum machst du es dann?

In meiner Achtung als toller Sportler hast du mit deinen Äußerungen mehr verloren, als in einigen Formel-1-Rennen, in denen du den Sieg knapp verpasst hast. 

In Gedanken – euer G.Ender 

2 Gedanken zu “Brief von Gerd – Lieber Gerhard Berger,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s